Abschlußübung der Feuerwehren in der Gemeinde Langsur

Einmal mehr zeigten die Feuerwehren der Gemeinde Langsur der Bevölkerung ihr Können.

In Metzdorf fand die gemeinsame Abschlußübung der Feuerwehren aus Metzdorf, Mesenich, Grewenich und Langsur unter Mitwirkung der Kameraden aus dem Luxemburgischen Born/Moersdorf statt.

Mit der Rettungsschere wird der Fahrer aus dem Fahrzeugwrack befreit

Mit der Rettungsschere wird der Fahrer aus dem Fahrzeugwrack befreit

Eine Übung „der etwas anderen Art“ planten Wehrführer Kurt Becker und seine Wehrführerkollegen. Statt eines großen Brandes, wurde ein Verkehrsunfall eines PKW mit Wohnwagen simuliert. In dem PKW wurde eine Person eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Langsur und Metzdorf mit der Rettungsschere befreit werden.

Der beim Unfall umgestürzte Wohnwagen geriet in Brand. Zur Wasserversorgung, Brandbekämpfung und dem Schutz benachbarter Gebäude wurden die Feuerwehren Grewenich, Mesenich und Born/Moersdorf eingesetzt. Traditionell wurde auch wieder eine Wasserversorgung von der nahen Sauer aufgebaut.

Luxemburgische Kameraden bei der Brandbekämpfung am Wohnwagen

Luxemburgische Kameraden bei der Brandbekämpfung am Wohnwagen

Mit dem Ergebnis der Übung zeigten sich die Verantwortlichen aus Politik und Feuerwehrführung zufrieden.

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.