Neuer stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr Rodt vereidigt

An einem sonnigen Sonntagnachmittag in Rodt konnte der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Rodt, Jürgen Cordie, zahlreiche Besucher und Gäste beim diesjährigen Weiherfest in Rodt begrüßen. Darunter auch den Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Trier-Land, Wolfgang Reiland, den Wehrleiter der VG, Peter Heinz, sowie den Zemmerer Ortsbürgermeister Winfried Wollscheid. Es galt den vor wenigen Monaten neu gewählten stellvertretenden Wehrführer Patrick Madertz offiziell zu vereidigen.

Doch vorher nahm Bürgermeister Reiland noch einige Beförderungen vor: Andreas Kellersch und Michael Becker wurden zum Feuerwehrmann befördert.

Im Anschluss daran ging Wolfgang Reiland aber auch schon zum Höhepunkt des Tages über. Patrick Madertz, der bereits von Reiland in sein Amt als stellvertretender Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Rodt kommissarisch bestellt wurde, hat nun auch die erforderliche Ausbildung erfolgreich absolviert und wurde daher zum Brandmeister befördert. Damit hat er alle erforderlichen Anforderungen erfüllt und konnte nun den Diensteid ablegen. Wolfgang Reiland beglückwünschte Madertz zur Beförderung und zum neuen Amt. Dem schlossen sich auch Peter Heinz und Winfried Wollscheid an.

[photopress:vereidigung.jpg,full,centered]

Mit etwas Wehmut ging Wolfgang Reiland sogleich zum nächsten Programmpunkt über. Nach jahrzehntelanger Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr Rodt wurde Josef Frank aus dem Feuerwehrdienst verabschiedet. Reiland dankte Josef Frank für sein außergewöhnliches Engagement und überreichte ihm ein kleines Präsent.

Auch ein freudiges Ereignis war noch nachzuholen. Hermann Schmitt, der bereits vom Landkreis Trier-Saarburg für 35 jähriges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt wurde, wurde ebenfalls noch einmal von der VG geehrt und erhielt ein kleines Präsent. Auch ihm dankte Wolfgang Reiland für dieses außergewöhnliche Engagement.

Um den Tag abzurunden ehrte Wehrführer Cordie die inaktiven Mitglieder Michael Weber und Michael Bernardy für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Rodt.

[photopress:neuer_stellv.jpg,full,centered]

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.