Thomas Junkes als stellv. Wehrführer der FF Zemmer vereidigt.

Trier – Zemmer In den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land fand unlängst die Vereidigung von
Thomas Junkes zum stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Zemmer statt.

Junkes, der das Amt seit dem Jahre 2008 – zunächst kommissarisch – ausübt, konnte nun nach Absolvieren der
vorgeschriebenen Ausbildung an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz auch offiziell
zum stellvertretenden Wehrführer ernannt werden.

Im Beisein von Zemmers Ortsbürgermeister Edgar Schmitt sowie VG-Wehrleiter Peter Heinz und seinem Stellvertreter
Jürgen Cordie und Wehrführer Thomas Ensch nahm Bürgermeister Wolfgang Reiland den Diensteid auf Grundgesetz und Landesverfassung ab.

von links: stv. WL Jürgen Cordie, Bürgermeister Wolfgang Reiland, Thomas Junkes, Wehrführer Thomas Ensch, Ortsbürgermeister Edgar Schmitt, Wehrleiter Peter Heinz

Reiland ließ den „Feuerwehr-Lebenslauf“ des 1986 in die Jugendfeuerwehr Zemmer eingetretenen Junkes kurz Revue passieren.
Nach der Übernahme in die aktive Feuerwehr im Jahre 1989 absolvierte er im Jahre 2003 die Ausbildung zum Truppführer.

Die aktuelle Führungsausbildung von Thomas Junkes nahm so viel Zeit in Anspruch, da er neben dem 2-wöchigen Gruppenführerlehrgang auch noch
die ebenfalls 14tägige Ausbildung zum Zugführer absolvieren musste. Dies ergibt sich aus der Größe der Feuerwehr Zemmer
und den einschlägigen Rechtsvorschriften.

Wolfgang Reiland beglückwünschte die frisch ernannte Führungskraft „Bringen Sie stets ihre Feuerwehrkameraden sicher und
heil aus den Einsätzen nach Hause“

Tags: , , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.