Hohensonne – Brand auf Reiterhof – Brandausbreitung verhindert

Am Sonntag, 17.07.2011 rückten Feuerwehren der Verbandsgemeinde Trier-Land zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand in den Aacher Ortsteil Hohensonne aus.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Überdachung einer an eine Reithalle angebauten Terasse in Brand. Dach und Verkleidung der Terasse brannten – Die Flammen drohten auf eine angrenzende Wohnung und das Dach des Gebäudes überzugreifen.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr wurden die, in einer Stallung im Erdgeschoss untergebrachten Pferde duch den Betriebseigentümer in Sicherheit gebracht.
Unter teils erheblicher Eigengefährdung führten der Betriebseigentümer und Nachbarn erste Löschversuche mit Gartenschläuchen und Feuerlöschern durch. Zahlreiche vom Feuer betroffene Flüssiggasflaschen führten zeitweise zur Bildung großer Stichflammen.

Abgebrannte Überdachung der Terasse

Im Innen- und Außenangriff brachten die Feuerwehrkräfte den Brand rasch unter Kontrolle und konnten einen drohenden größeren Schaden verhindern. Ein an die Terasse grenzendes Schlafzimmer ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Aach, Newel, Welschbillig, Sirzenich sowie Atemschutzwerkstatt, Feuerwehr-Einsatzzentrale und Führungsstaffel der VG Trier-Land.

Zur Sicherheit ging ein Rettungswagen der Malteser aus Welschbillig in Bereitstellung – Im Einsatz waren außerdem Kräfte der Kriminalpolizei und Schutzpolizei.

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.