Feuerwehrgerätehaus erweitert – Neues Fahrzeug in Dienst gestellt

Gleich mehrere Gründe zum Feiern hatte die Freiwillige Feuerwehr aus Kordel.

Nach fast zweijähriger (Um)Bauzeit entpuppte sich das neu gestaltete Feuerwehrgerätehaus am Tag der feierlichen Einsegnung als Schmuckstück.

Erforderlich wurde der Erweiterungs- und Umbau des Kordeler Feuerwehrhauses durch die seit jeher beengten Platzverhältnisse. Die Atemschutzgerätewerkstatt der Verbandsgemeinde Trier-Land benötigte dringend mehr Platz für die ordnungsgemäße Erledigung ihrer (lebens)wichtigen Arbeiten. Die Beschaffung neuer Gerätschaften für die Wasserwehr verschärfte die ohnehin knappen Platzverhältnisse im Feuerwehrgerätehaus – Stellplätze für zwei große Stromgeneratoren mussten geschaffen werden.

Am Sonntag kam es zur feierlichen Einweihung des neuen Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 TR.

Schlüsselübergabe

Schlüsselübergabe

Das rund 200.000 Euro teure Fahrzeug ersetzt das alte Waldbrand-Tanklöschfahrzeug der Kordeler Wehr. Es verfügt über Allradantrieb und kommt ebenso wie die Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Newel und Zemmer überörtlich zum Einsatz.
Ausgedehnte Waldgebiete in der Verbandsgemeinde Trier-Land stellen in der Waldbrandsaison eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar, der mit den Tanklöschfahrzeugen effektiv begegnet wird.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.