Marc Buschmann verabschiedet

Manchmal muss man Prioritäten setzen: Unter diesem Motto versammelte man sich vor kurzem im Feuerwehrgerätehaus in Aach um einen verdienten Feuerwehrmann aus seinen Ämtern zu entlassen.

Marc Buschmann aus Aach bekleidete neben dem Amt des stellvertretenden Wehrführers bei seiner Heimatfeuerwehr auch das Amt des Pressewartes der Feuerwehr Trier-Land. Beides musste er nun aus beruflichen Gründen niederlegen. Er arbeitet bei den Verbandsgemeindewerken Trier-Land und wird in Kürze eine Ausbildung zum gehobenen Dienst beginnen. Eine Ausbildung, die viel Zeit in Anspruch nehmen wird und daher mit den Ehrenämtern nicht vereinbar ist. Trotzdem eine Chance, die man wahrnehmen muss, befanden auch alle Anwesenden.

Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Trier-Land, Wolfgang Reiland, würdigte die Leistungen von Marc Buschmann, „einer der bestausgebildetsten Feuerwehrmänner in Trier-Land“. Dies beweisen die vielen erfolgreich absolvierten Fach- und Führungslehrgänge. Vor allem im Bereich der Pressearbeit machte sich Buschmann in Trier-Land verdient. Ebenfalls war er am Aufbau des Digitalfunks innerhalb der VG beteiligt und machte sich in seiner Funktion als stellvertretender Wehrführer in Aach für die Jugendarbeit stark.
Auch in der Führungsstaffel der Feuerwehr Trier-Land engagierte er sich. VG-Wehrleiter Jürgen Cordie bezeichnete ihn auch als „Motor der Führungsstaffel“.

Im Beisein seiner Feuerwehrkollegen aus Aach erhielt Marc Buschmann schließlich seine Entlassungsurkunden von Bürgermeister Reiland und ein großes Dankeschön für die geleistete Arbeit von allen Anwesenden.

Marc Buschmann im Kreise seiner Mannschaft

Marc Buschmann im Kreise seiner Mannschaft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.