Jahreshauptübung in Möhn

Die diesjährige Jahreshauptübung der Feuerwehren aus der Gemeinde Welschbillig fand unlängst in Möhn statt.

Ein Feuer ist im Schulungsraum der Feuerwehr Möhn im 1. OG des Gemeindehauses ausgebrochen. Der Flur und das Treppenhaus sind stark verraucht. Im Gemeindehaus werden mehrere Personen vermisst. So lautete das Szenario.

Die Feuerwehr Möhn, die als erste Wehr an der „Einsatzstelle“ eintraf, begann sofort mit der Erkundung und der Verkehrsabsicherung sowie der Wasserversorgung für den Innenangriff. Kurz danach trafen die Einheiten aus Welschbillig, Ittel und Hofweiler ein.

Mehrere Atemschutztrupps der Feuerwehr Welschbillig übernahmen die Menschenrettung und die Brandbekämpfung im Gebäudeinneren.
Des Weiteren stellten sie die Sicherungstrupps und begannen mit der Überdruckbelüftung.

Die Feuerwehr aus Ittel stellte die Wasserversorgung aus einem Unterflurhydranten unterhalb des Gemeindehauses sicher und übernahm die Abschirmung zu den nicht betroffenen Gebäudeteilen.
Die Feuerwehr aus Hofweiler unterstützte die Möhner Kollegen um eine weitere Stelle des Gebäudes von außen abzuschirmen, sowie die Kühlung des Gastanks an der Gebäuderückseite.

20141019_JHUeWelschbillig

Im weiteren Verlauf rettete ein Atemschutztrupp je eine Person aus dem 1. OG über die Steckleiter, sowie durch das Treppenhaus.

Als alle Personen gerettet und das Feuer gelöscht war, wurde die Übung erfolgreich beendet. Bei der anschließenden Besprechung im Gemeindesaal, sprach der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde, Oswald Disch, ein großes Lob an die Feuerwehrleute aus. Der stellvertretende Wehrleiter der Verbandsgemeinde Trier- Land, Andreas Bauer, lobte ebenfalls die Arbeit der Feuerwehrmänner und dankte ihnen für die geleistete Arbeit im ganzen Jahr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.