Jahreshauptversammlung Freiwillige Feuerwehr Welschbillig

Die Freiwillige Feuerwehr Welschbillig hatte zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Wehrführer Frank Baustert begrüßte neben den aktiven Wehrmännern und -frauen auch die erschienenen Ehrenmitglieder und die Wehrleitung der Verbandsgemeinde Trier-Land.

Anschließend gab er einen umfassenden Rückblick auf das abgelaufene Jahr mit 89 Einsätzen und zahlreichen Übungen und Schulungsabenden. Dabei hat sich das eingeführte Schulungsmodell mit den gut ausgebildeten Gruppenführer gut bewährt. Auch anlässlich der Jahresabschlussübung wurde in Zusammenarbeit mit der Malteser Rettungsdienstschule Frankenthal ganztägig in vielen Modulen die technische Personenrettung geübt. Als besondere Einlage präsentierte die Bambini-Feuerwehr stolz ihr erarbeitetes Können zum Thema Notruf und Erstmaßnahmen am Unfallort.

Ein besonderer Einsatzschwerpunkt für die Feuerwehr Welschbillig ist der Betrieb der Feuerwehreinsatzzentrale der Verbandsgemeinde Trier-Land (FEZ). Nicht nur große Feuerwehreinsätze oder Schadenereignisse sind ohne die Beteiligung der FEZ kaum noch denkbar. Baustert konnte berichten, dass der im Spätsommer begonnene Neubau der FEZ gut voran ginge. Neben den vergebenen Bauleistungen liege dies vor allem an den nicht unerheblichen Eigenleistungen, ohne die das bisher erstellte nicht so geworden wäre. Er dankte allen fleißigen Helfern für den enormen zusätzlichen Einsatz. Zum Dank und als Anerkennung für sein überdurchschnittliches Engagement erhielt Jan Groben ein Weinpräsent.

Im Anschluss daran berichteten Jugend- und Bambinifeuerwehrwart (Helmut Brommenschenkel), die Fachwarte Geräte (Jörg Brommenschenkel) und Geräteprüfdienst (Christoph Biegel) sowie Feuerwehreinsatzzentrale (Michael Jäkel) über ihre Arbeitsschwerpunkte im vergangenen Jahr sowie die im nun beginnenden Jahr vorgesehenen Maßnahmen.

Aus den anschließenden Neu- bzw. Bestätigungswahlen ging der folgende Vorstand hervor: Wehrführer Frank Baustert, stellvertretende Wehrführer Dieter Bretz und Michael Jäkel, Gruppenführer Oliver Roth, Heinrich Schneider und Jonathan Backes, Jugendfeuerwehrwart Helmut Brommenschenkel, Schriftführer Volker Bast, Kassierer Christoph Biegel, Gerätewart Jörg Brommenschenkel, Beisitzer Robin Schneider und Holger Hau.

Wehrleiter Jürgen Cordie dankte in einer kurzen Ansprache den Welschbilliger Wehrleuten für die Zuverlässigkeit und das hohe ehrenamtliche Engagement zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Auch er lobte die Leistungen für die Baumaßnahmen, sowohl handwerklicher Art als auch die Fachkompetenz in der FEZ-Technik.

Aufgrund ihrer absolvierten Lehrgänge beförderte Cordie Jonathan Backes zum Brandmeister sowie Elias und Samuel Görge zu Feuerwehrmännern.

Das beigefügte Foto zeigt die beförderten und geehrten Feuerwehrangehörigen.

(Bericht durch Fw Welschbillig)