Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Jahresübung der Feuerwehren Gemeinde Trierweiler

Donnerstag, 24. August 2017

Unlängst fand die jährliche Gemeinschaftsübung der Feuerwehren der Gemeinde Trierweiler statt.

Als Übungsobjekt wurde ein Anwesen im Industriegebiet durch die Firma Borne zur Verfügung gestellt. Da dieses Objekt in kürze abgerissen werden sollte, konnte hier ein realistisches Übung Scenario den vielen Besuchern aus Politik sowie Anwohnern aus den Orten der Gemeinde Trierweiler dargestellt werden. Kurz nach den Alarmierungen der Feuerwehren Trierweiler, Sirzenich und Udelfangen gab es laute Knalle sowie mehrere Flammenexplosionen, die durch einen Pyrotechniker ausgelöst wurden. Am Einsatzort erfuhren die Einsatzkräfte, dass eine Person im Gebäude vermisst wird. Unter schwerem Atemschutz gingen mehrere Trupps ins Gebäude vor. Hierzu mussten Sie sich erst einen Zugang zum Gebäude durch verschlossene Türen verschaffen. Im Gebäude wurde schnell der Brandherd ausgemacht und die vermisste Person gerettet. Von außen wurde ebenfalls ein Brand im hinteren Bereich des Gebäudes gelöscht.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung in der Kantine der Firma Borne konnte der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land Wolfgang Reiland ein positives Fazit der Übung ziehen und bedankte sich bei den Einsatzkräften für Ihre geleistete Arbeit über das Ganze Jahr hin weg. Wehrleiter Jürgen Cordie, der mit seinem Stellvertreter Ralf Kinzig ebenfalls der Übung beiwohnte, lobten die herausragende Zusammenarbeit der Feuerwehren in der Gemeinde Trierweiler und bedankte sich bei den Aktiven Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden für das Engagement sowie bei der Firma Borne für die Bereitstellung des Übungsobjektes sowie die Verpflegung nach der Übung.

Die Feuerwehr im Kindergarten

Donnerstag, 24. August 2017

Kürzlich fand wieder die Brandschutzerziehung am Kindergarten Haus auf dem Wehrborn in Aach statt. An mehreren Tagen wurden die Kindergartenkindern / Vorschulkindern durch die beiden Instruktoren der Feuerwehr Adolf Christmann sowie Lothar Müller mittels kleinen Filmen und einer Feuerwehrpuppe spielerisch mit dem Thema Feuerwehr vertraut gemacht. Neben dem Absetzen eines Notrufs, wurde den Kindern auch an einem „Praxis“ Tag am Feuerwehrgerätehaus Newel die dort stationierten Fahrzeuge und deren Funktion vorgestellt. Im Rahmen, des ebenfalls kürzlich stattgefundenen Jugendfeuerwehrfestes in Rodt, erhielten die Instruktoren der Arbeitsgruppe Feuerwehr eine Spende der Provinzial Rheinland Franz-Josef Maehs. Herr Maehs übergab hier einen Telefonkoffer, mit dem die Kinder das Absetzen eines Notrufes üben können.

Neue Sprechfunker für die Feuerwehr Trier-Land

Donnerstag, 24. August 2017

Der Sprechfunk ist das am häufigsten verwendete Kommunikationsmittel bei der Feuerwehr. Er wird verwendet um zum Beispiel Einsatzkräfte zu alarmieren und zu koordinieren. Um dieses Mittel einsetzen zu können, ist ein spezieller Lehrgang nötig. Ein solcher fand kürzlich für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Trier-Land in Welschbillig statt.

Am Ende des mehrtägigen Lehrgangs standen eine praktische und eine theoretische Prüfung an, bei denen das Erlernte, wie etwa das Absetzen eines Funkspruches oder das Bedienen der entsprechenden Funkgeräte, abgefragt wurden. Der stellvertretende Wehrleiter Ralf Kinzig bedankte sich bei den Ausbildern und den Lehrgangeilnehmern für das Engagement und konnte folgende, neue Sprechfunker beglückwünschen:

Christian Densborn (Fw Rodt); Andreas Wagner (Fw Schleidweiler); Stefan fürst (Fw Wintersdorf); Marvin Marex (Fw Newel); Mike Wilbertz (Fw Sirzenich); Alexander Ziewers, Maximilian Burg (Fw Udelfangen); Tom Schuh (Fw Zemmer); Marcel Kinder (Fw Welschbillig); Christian Engel, Stephan Hostert (Fw Hofweiler); Thorsten Vierbuchen, Nina Lieser (Fw Butzweiler); Michael Permesang (Fw Langsur); Sebastian Kremer (Fw Liersberg)

Oldtimer der Feuerwehr Möhn außer Dienst

Donnerstag, 24. August 2017

Kürzlich wurde das immer noch in Dienst stehende Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF), ein Ford FK 1200 Taunus Transit Baujahr 1965 der Feuerwehr Möhn außer Dienst gestellt. Im Rahmen der Umstationierung von Feuerwehrfahrzeugen in der Verbandsgemeinde Trier-Land erhielt die Feuerwehr Möhn das bisher in Butzweiler stationierte Tragkraftspritenfahrzeug. Die Fahrzeugübergabe fand in Möhn statt. Der „Oldtimer“ wird von der Feuerwehr Möhn aufbereitet und in einer extra angemieten Halle aufbewahrt.