Archiv für die Kategorie ‘Ehrungen’

Feierstunde für verdiente Feuerwehrmänner

Freitag, 20. Mai 2016

Alterskameraden

Feuerwehr Trier-Land verabschiedet 13 verdiente Feuerwehrkameraden wegen Erreichen der Altersgrenze.

Trier. In einer gemeinsamen Feierstunde konnte Bürgermeister Wolfgang Reiland unlängst zahlreichen Feuerwehrmitglieder, Führungskräfte sowie Vertreter aus Politik im Sitzungsaal der Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land begrüßen.

Neben der Verpflichtung von neuen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden (Bericht folgt) galt es verdiente Wehrleute zu Entpflichten.

Mit „einem weinenden Auge“ begann Wolfgang Reiland den offiziellen Teil. Insgesamt dreizehn Feuerwehrmänner mussten aufgrund des Erreichens der Altersgrenze von 63 Jahren aus dem Dienst Entpflichtet werden. Dazu wandte sich Wolfgang Reiland an die verdienten Wehrmänner. In ihrer Zeit bei der Feuerwehr „haben Sie viel Schönes aber auch schlimmes erlebt.“ Dennoch haben die scheidenden Feuerwehrmänner vielen Menschen helfen können. Wolfang Reiland dankte den Entpflichteten für ihr Engagement über die vielen Jahre und hofft, dass sie der Feuerwehr weiterhin, zum Beispiel in den Altersabteilungen, erhalten bleiben. Wehrleiter Jürgen Cordie bedankte sich ebenfalls bei den Kameraden und wünscht sich, dass die Alterskameraden ihre Einsatz- und Lebenserfahrung unbedingt an die jüngeren weitergeben und dass er größten Wert auf die weitere Mithilfe setzt. Günter Müller, begrüßte die Kameraden stellvertretend in der „Alterskameradschaft Feuerwehr Trier-Land“. Neben mehreren Treffen veranstaltet diese jährlich eine Kameradschaftsfahrt.

Entpflichtet wurden:

Arthur Morgen           Feuerwehr Franzenheim

Oswald Laudor          Feuerwehr Butzweiler

Lothar Weishaar         Feuerwehr Zemmer

Klaus Rainer Bösen    Feuerwehr Igel

Arnold Meyer             Feuerwehr Hockweiler

Hans Leo Geißler       Feuerwehr Igel

Rudolf Mohn             Feuerwehr Newel

Klaus Kollmann         Feuerwehr Sirzenich

Wolfgang Keilen        Feuerwehr Zemmer

Hermann Madertz      Feuerwehr Rodt

Klaus Gerhardt           Feuerwehr Rodt

Klaus Hilgers              Feuerwehr Ittel

Oswald Otto              Feuerwehr Beßlich

Viele Besucher bei der Übergabe der neuen Fahrzeuge an die Feuerwehren Ralingen, Edingen und Godendorf

Donnerstag, 19. Mai 2016

Beförerung Gruppenfoto

Die Feuerwehren Ralingen und Edingen sind jetzt offiziell mit zwei baugleichen Kleinlöschfahrzeugen (KLF) und die Feuerwehr Godendorf mit einem Mehrzweckfahrzeug (MZF) ausgerüstet.

Anlässlich der Übergabezeremonie konnten die Wehren vor kurzem, trotz wechselhaftem Wetter viele Besucher zur gemeinsamen Feier am Gemeindehaus in Godendorf begrüßen.

Nach der Begrüßung der Gäste hoben sowohl der Wehrführer der Feuerwehr Ralingen, Wehrleiter Jürgen Cordie, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land Wolfgang Reiland und der Bürgermeister der Gemeinde Ralingen Oswald Disch in ihren Reden hervor, dass mit der Beschaffung der neuen Feuerwehrfahrzeuge die Wehren bestens für die Sicherstellung des Brandschutzes in der Gemeinde Ralingen und darüber hinaus gerüstet sind.

Es wurde weiter auf die besondere Zusammenarbeit der drei Wehren und die vielen ehrenamtlichen Stunden, die im Zusammenhang mit der Auslieferung der beiden neuen Fahrzeuge in Ralingen und Edingen sowie mit dem Um-/ Ausbau des Fahrzeuges in Godendorf erbracht wurden. Herr Lisch vom Kreisfeuerwehrverband Trier-Saarburg überbrachte ebenfalls Grußworte und ein Geschenk an die jeweiligen Wehren. Im Anschluss wurden die neuen Fahrzeuge von Pastor Herbert Cavelius gesegnet.

Bürgermeister Wolfgang Reiland nahm die Veranstaltung zum Anlass, gemeinsam mit der Wehrleitung noch einige Beförderungen vorzunehmen. Im Einzelnen wurden folgende Kameradinnen und Kameraden befördert.

Freiwillige Feuerwehr Ralingen:

Befördert zur Feuerwehrfrau                   Frau Luisa Schilz

Befördert zum Feuerwehrmann               Herr Tim Wagner

Befördert zum Feuerwehrmann               Herr Joe Schilz

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann      Herr Martin Heinz

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann      Herr Martin Welter

Befördert zum Löschmeister                   Herr Jörg Wagner

Befördert zum Brandmeister                  Herr Christopher Schilz

Freiwillige Feuerwehr Edingen:

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann      Herr Nico Thomas

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann      Herr Jens Trierweiler

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann      Herr Fabian Trierweiler

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann      Herr Yannick Klucken

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann      Herr Fabian Kreuzkamp

Freiwillige Feuerwehr Godendorf:

Befördert zur Feuerwehrfrau                   Frau Anne Ludwig

Befördert zur Feuerwehrfrau                   Frau Carina May

Befördert zur Feuerwehrmann                Herr Sebastian Stülp

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann      Herr Manuel Keiser

Befördert zum Hauptfeuerwehrmann      Herr Marco Faßbender

Eine besondere Beförderung erhielt Herr Christopher Schilz. Nach bestandenem Lehrgang zum Gruppenführer wurde er zum Brandmeister befördert. Im Anschluß wurde er unter Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter auf Zeit zum stellvertretenden Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Ralingen ernannt. Er begleitete dieses Amt zuvor kommissarisch.

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Welschbillig

Dienstag, 02. Februar 2016

Die Freiwillige Feuerwehr Welschbillig hatte zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Wehrführer Frank Baustert begrüßte neben den aktiven Wehrmännern auch die erschienenen Ehrenmitglieder. Anschließend gab er einen umfassenden Rückblick auf das abgelaufene Jahr mit 99 Einsätzen und zahlreichen Übungen und Schulungsabenden. Ein besonderer Einsatzschwerpunkt (71) war der Betrieb der Feuerwehreinsatzzentrale der Verbandsgemeinde Trier-Land (FEZ). Die Abwicklung größerer Feuerwehreinsätze oder Schadenereignisse ist ohne die Hinzuziehung der FEZ kaum noch denkbar. Baustert stellte die Pläne zum Neubau der FEZ vor.
Es folgte weiterhin ein Rückblick auf den Dienstbetrieb und die Veranstaltungen des Jahres 2015 sowie ein Ausblick auf die Aktivitäten im Jahr 2016. Besonders hervor zu heben ist das geplante Schulungswochenende in der Jugendherberge Saarbrücken.

Im Anschluss daran berichteten Jugend- und Bambinifeuerwehrwart (Helmut Brommenschenkel), die Fachwarte Geräte (Jörg Brommenschenkel) und Geräteprüfdienst (Christoph Biegel) sowie Feuerwehreinsatzzentrale (Michael Jäkel) über ihre Arbeitsschwerpunkte im vergangenen Jahr sowie die im nun beginnenden Jahr vorgesehenen Maßnahmen. Besonders zu erwähnen sei das Spielefest der Jugendfeuerwehr verbunden mit der Gründung der Bambinifeuerwehr am 31.05.2015.
Die Gründung der Bambinifeuerwehr war ein voller Erfolg. Fast alle der 2014 eingetretenen Kinder sind noch dabei, teilweise schon Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Die Jugendfeuerwehr hat zur Zeit 13 Mitglieder und die Bambinifeuerwehr 17 Mitglieder im Alter von 8 bis 18 Jahren.

Aus den anschließenden Neu- bzw. Bestätigungswahlen ging der folgende Vorstand hervor: Wehrführer Frank Baustert, stellvertretende Wehrführer Dieter Bretz und Michael Jäkel, Gruppenführer Oliver Roth, Heinrich Schneider und Jonathan Backes, Jugendfeuerwehrwart Helmut Brommenschenkel, Schriftführer Volker Bast, Kassierer Christoph Biegel, Gerätewart Jörg Brommenschenkel, Beisitzer Robin Schneider und Holger Hau.

Der zwischenzeitlich eingetroffene Wehrleiter der Verbandsgemeinde Trier-Land Jürgen Cordie hob in einer kurzen Ansprache die seit langem bestehende Bedeutung und die Zuverlässigkeit der Feuerwehr Welschbillig für die Gefahrenabwehr im nördlichen Bereich der Verbandsgemeinde hervor.
Aufgrund ihrer absolvierten Lehrgänge beförderte Wehrleiter Cordie Yannik Backes, Jan Grabert und Michael Sander zu Hauptfeuerwehrmännern sowie Douglas und Julian Martin zu Feuerwehrmännern.

Als Dank und Anerkennung für über 35-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr erhielten Helmut Brommenschenkel, Ingbert Wagner und Frank Baustert ein Floriansmotiv mit Widmung.

JHV_2016_Welschbillig

120 Jahre Feuerwehr Zemmer

Donnerstag, 23. Juli 2015

Im Jahre 1895 wurde die Freiwillige Feuerwehr Zemmer gegründet. Heute, 120 Jahre später, nahm man dieses Ereignis zum Anlass ein großes Jubiläumsfest zu veranstalten. Während am Samstag mit einem bayrischen Abend und vielen Besuchern gefeiert wurde, veranstaltete man am Sonntag einen Tag der offenen Tür.

Dieser begann zunächst mit einem Festhochamt unter der Leitung von Pastor Prim und einem anschließenden Umzug zum Feuerwehrgerätehaus. Dort konnte Wehrführer Thomas Ensch zahlreiche Vertreter aus Politik und Feuerwehrwesen, darunter den Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Trier-Land, Wolfgang Reiland, den Wehrleiter der VG, Jürgen Cordie, den Ortsbürgermeister der Gemeinde Zemmer, Edgar Schmitt, sowie den Zemmerer Ortsvorsteher Klaus-Peter Gerhards begrüßen. Thomas Ensch ging zunächst kurz auf die Geschichte der Feuerwehr Zemmer ein.

Nach den Grußworten nutzte man die Gelegenheit, mehrere Feuerwehrleute zu befördern. Carsten Gerhards wurde zum Hauptfeuerwehrmann und Christian Schabio zum Brandmeister befördert.
Für 25-jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr wurde Claudia Krütten geehrt, Dietmar Funk sogar für 35-jährige Tätigkeit.

Außerdem nutzte man den feierlichen Rahmen um Benedikt Ney zum Brandmeister zu befördern und gleichzeitig zum stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Schleidweiler zu ernennen.

Eine besondere Ehre wurde dann Lothar Weishaar von der Feuerwehr Zemmer zuteil. Vom stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Trier-Saarburg, Matthias Liesch, wurde ihm die silberne Ehrennadel für besondere Verdienste im Feuerwehrwesen verliehen.

20150719_120JahreFFZemmer

Nach einem Mittagessen zeigte dann die Jugendfeuerwehr Zemmer bei einer Schauübung ihr Können. Routiniert löschten die Jungen und Mädchen dabei ein Feuer auf einer Wiese ab nachdem sie zunächst über Sirenen alarmiert wurden.
Im Anschluss daran ließ man das gelungene Fest ausklingen.