Archiv für die Kategorie ‘Einsatz’

Einsatz: Personensuche in Kordel

Sonntag, 07. April 2013

Ein vermisster 28-jähriger Mann löste in der Nacht auf Samstag, 06.04.2013, eine größere Suchaktion von Feuerwehr und Polizei in Kordel aus. Der Mann war seit der Nacht abgängig.
Gegen 02:00 Uhr wurden die Feuerwehr Kordel sowie Wehrleiter, Führungsstaffel und Feuerwehreinsatzzentrale der Feuerwehr Trier-Land alarmiert. Die Führungsstaffel richtete zusammen mit der Polizei eine gemeinsame Einsatzleitung im Feuerwehrgerätehaus Kordel ein, von wo aus die Suche koordiniert wurde.

Von der Führungsstaffel werden Suchgebiete eingeteilt

Von der Führungsstaffel werden Suchgebiete eingeteilt

Gemeinsam mit der ebenfalls alarmierten DLRG Kordel suchten Mitglieder der Feuerwehr Kordel das Gebiet in und um Kordel ab. Außerdem wurden zur Unterstützung die Rettungshundestaffeln aus Trier und Wittlich, sowie ein weiterer Personenspürhund aus Landau nach Kordel beordert.
Nach stundenlanger Suche konnte die Person schließlich gegen 07:00 Uhr von einem Hundeführer in einem Waldgebiet nahe Kordel gefunden werden. Der stark unterkühlte Mann musste von der Feuerwehr aus dem unwegsamen Gelände gerettet werden und konnte dann dem Rettungsdienst übergeben werden.
Insgesamt beteiligten sich an der Suche rund 70 Einsatzkräfte aus verschiedensten Hilfsorganisationen.

Einsatz: Vereinsheim in Sirzenich brennt nieder

Sonntag, 10. März 2013

Ein Großaufgebot an Rettungskräften forderte am Samstag, 09. März 2013 gegen 14:30 Uhr ein Brand in einem Vereinsheim in Sirzenich. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude des Hundesportvereins bereits im Vollbrand. Aufgrund dessen Entschied man sich vorrangig einen angrenzenden Anbau vor den Flammen zu schützen.
Da sich die Einsatzstelle knapp einen Kilometer von der bebauten Ortslage entfernt in einem Waldstück befand und es dort keine Möglichkeiten der Wasserversorgung gab, musste ein Pendelverkehr mit mehreren Tanklöschfahrzeugen eingerichtet werden.

Ein Atemschutztrupp löscht die Überreste des Vereinsheims ab

Ein Atemschutztrupp löscht die Überreste des Vereinsheims ab

Mehrere Atemschutztrupps löschten das Hauptgebäude ab und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf den Anbau und den Wald.

Das Hauptgebäude konnte nicht mehr gerettet werden

Das Hauptgebäude konnte nicht mehr gerettet werden

Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land, Wolfgang Reiland, verschaffte sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Bürgermeister Reiland (rechts) an der Einsatzstelle

Bürgermeister Reiland (rechts) an der Einsatzstelle

Nach etwa vier Stunden konnten die letzten Glutnester abgelöscht und der Einsatz beendet werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, über den entstandenen Sachschaden oder die Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.
Im Einsatz waren rund 100 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Kordel, Newel, Sirzenich, Trierweiler, Udelfangen und Welschbillig, der Berufsfeuerwehr Trier sowie die Wehrleitung, die Feuerwehreinsatzzentrale und die Zentrale Atemschutzwerkstatt der Feuerwehr Trier-Land. Ebenfalls vor Ort waren der Kreisfeuerwehrinspekteur Trier-Saarburg, Polizei, Kriminalpolizei und der Rettungsdienst.

Einsatz: Vermisste Person in Welschbillig

Samstag, 23. Februar 2013

Nachdem die Suche nach einem vermissten Kind in Langsur glücklicherweise schnell beendet war, wurde die Feuerwehr Trier-Land am Donnerstag, 21. Februar 2013 gegen 18:30 Uhr zu einer weiteren Personensuche alarmiert.
Ein 19-jähriger Mann war seit den Abendstunden abgängig. Da er sich möglicherweise in einer hilflosen Lage befinden könnte, wurden die Feuerwehren aus Aach, Hofweiler, Idesheim, Ittel, Kordel, Möhn, Newel, Olk, Rodt und Welschbillig, sowie die Wehrleitung, Führungsstaffel und Feuerwehr-Einsatzzentrale der Feuerwehr Trier-Land nach Welschbillig alarmiert. Ebenfalls wurden Rettungshundestaffeln von Feuerwehr und DRK angefordert.
Nachdem im Feuerwehrgerätehaus Welschbillig eine Einsatzleitung aufgebaut wurde, koordinierten Wehrleitung und Führungsstaffel die Suchaktion.
Nach einer circa einstündigen Suche im Raum Welschbillig meldete sich ein Autofahrer in der Einsatzleitung, der einen jungen Mann mit dem Auto bis nach Sirzenich mitgenommen habe. Da nach der Beschreibung des Autofahrers davon auszugehen war, dass es sich dabei um den Vermissten handelte, wurde die Suche zusätzlich nach Sirzenich ausgeweitet.
Dort konnte der Mann schließlich von der Polizei aufgegriffen werden.

Einsatz: Vermisstes Kind in Langsur

Samstag, 23. Februar 2013

Ein vermisstes Kind in Langsur rief am Donnerstag, 21. Februar 2013 mehrere Einheiten der Feuerwehr Trier-Land auf den Plan. Ein dreijähriges Mädchen wurde seit den Mittagsstunden vermisst.
Nachdem die Suche durch den Vater erfolglos blieb, wurde gegen 18:10 Uhr die Feuerwehr Langsur sowie der Wehrleiter und die Führungsstaffel der Feuerwehr Trier-Land nach Langsur alarmiert.
Noch während die Feuerwehr erste Suchmaßnahmen einleitete, konnte das Kind glücklicherweise durch eine Polizeistreife im luxemburgischen Wasserbillig wohlbehalten aufgefunden werden.
Für die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen mehr erforderlich.