Archiv für die Kategorie ‘Neue Geräte’

Bambini-Feuerwehr in Rodt gegründet – Neues Fahrzeug übergeben

Freitag, 12. August 2011

Auf ein ereignisreiches Wochenende kann die Freiwillige Feuerwehr Rodt zurückblicken.

Neben der Gründung einer „Bambini-Feuerwehr“ – Einer Vorbereitungsgruppe für die Jugendfeuerwehr, in der Kinder von 6 bis 10 Jahren Mitglied werden können und dem traditionellen Weiherfest wurde am Sonntag, 07.August ein neues Feuerwehrfahrzeug eingesegnet und seiner Bestimmung übergeben.

Bambinis mit Jugendfeuerwehr und neuem Fahrzeug

Bambinis mit Jugendfeuerwehr und neuem Fahrzeug

Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank (TSF-W) ersetzt ein fast 30 Jahre altes Fahrzeug, welches noch nicht über einen Löschmittelvorrat verfügte.
Es verfügt über einen Tank mit 700 Litern Wasser und einen Schnellangriffsschlauch.

Feuerwehrgerätehaus erweitert – Neues Fahrzeug in Dienst gestellt

Mittwoch, 10. August 2011

Gleich mehrere Gründe zum Feiern hatte die Freiwillige Feuerwehr aus Kordel.

Nach fast zweijähriger (Um)Bauzeit entpuppte sich das neu gestaltete Feuerwehrgerätehaus am Tag der feierlichen Einsegnung als Schmuckstück.

Erforderlich wurde der Erweiterungs- und Umbau des Kordeler Feuerwehrhauses durch die seit jeher beengten Platzverhältnisse. Die Atemschutzgerätewerkstatt der Verbandsgemeinde Trier-Land benötigte dringend mehr Platz für die ordnungsgemäße Erledigung ihrer (lebens)wichtigen Arbeiten. Die Beschaffung neuer Gerätschaften für die Wasserwehr verschärfte die ohnehin knappen Platzverhältnisse im Feuerwehrgerätehaus – Stellplätze für zwei große Stromgeneratoren mussten geschaffen werden.

Am Sonntag kam es zur feierlichen Einweihung des neuen Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 TR.

Schlüsselübergabe

Schlüsselübergabe

Das rund 200.000 Euro teure Fahrzeug ersetzt das alte Waldbrand-Tanklöschfahrzeug der Kordeler Wehr. Es verfügt über Allradantrieb und kommt ebenso wie die Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Newel und Zemmer überörtlich zum Einsatz.
Ausgedehnte Waldgebiete in der Verbandsgemeinde Trier-Land stellen in der Waldbrandsaison eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar, der mit den Tanklöschfahrzeugen effektiv begegnet wird.

TSF bei der Feuerwehr Mesenich in Dienst gestellt

Freitag, 17. Dezember 2010

Unlängst versammelten sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mesenich an einem Samstagnachmittag am Feuerwehrgerätehaus. Es galt die Übergabe des „neuen“ Einsatzfahrzeuges zu feiern.

Zu diesem freudigen Ereignis konnte der Wehrführer der Feuerwehr Mesenich, Hans Thull, zahlreiche Gäste, darunter den Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Trier-Land, Wolfgang Reiland, den Wehrleiter der VG, Peter Heinz, sowie den Ortsbürgermeister der Gemeinde Langsur, Rüdiger Artz, und die Beigeordneten der VG, Herbert Feltes und Michael Holstein begrüßen.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich zwar um ein gebrauchtes aber gut erhaltenes „Tragkraftspritzenfahrzeug“, kurz TSF, das trotz Baujahr 1979 erst 20 000 Kilometer auf dem Tacho hat. Es ersetzt einen Tragkraftspritzenanhänger, welcher stets von einem Traktor gezogen werden musste.

Bürgermeister Reiland beglückwünschte die Mesenicher Wehrleute zu ihrem „neuen“ Fahrzeug und lobte gleichzeitig auch die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren innerhalb der Ortsgemeinde Langsur. Dem schlossen sich auch Wehrleiter Heinz, sowie Ortsbürgermeister Artz an.

[photopress:gruppenbild_uebergabe.jpg,full,centered]

Neue Pumpe für die Feuerwehr Udelfangen

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Unlängst versammelten sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Udelfangen an einem Samstagnachmittag am Feuerwehrgerätehaus um die Übergabe ihrer neuen Feuerwehrpumpe zu feiern.

Als Gäste konnte der Wehrführer der Feuerwehr Udelfangen, Leo Ziewers, neben dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Trier-Land, Wolfgang Reiland und dem Wehrleiter der VG Trier-Land, Peter Heinz, auch die Beigeordneten der VG, Herbert Feltes und Michael Holstein, sowie den Ortsbürgermeister der Gemeinde Trierweiler, Matthias Daleiden begrüßen.

Bürgermeister Reiland nahm die Gelegenheit war und bedankte sich bei den anwesenden Feuerwehrmännern für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und wünschte den Wehrleuten viel Glück und möglichst wenige Einsätze mit der neuen Pumpe. Dem schlossen sich auch Wehrleiter Heinz und  Ortsbürgermeister Daleiden an.

Bei der neuen Pumpe vom Typ FPN 10/1000 handelt es sich um eine Tragkraftspritze „Fox 3“ von der Firma Rosenbauer, die mit einem BMW Motor ausgestattet ist. Sie kann bis zu 1000 Liter Wasser pro Minute fördern und ersetzt die alte Pumpe, die Jahrzehnte lang ihren Dienst in Udelfangen getan hatte.

[photopress:gruppenfoto.jpg,full,centered]