Artikel mit ‘AGT’ getagged

Neue Atemschutzgeräteträger ausgebildet

Sonntag, 27. November 2011

In den Freiwilligen Feuerwehren versieht eine beständig wachsende Anzahl an „Spezialisten“ ihren Dienst.

Nach der umfangreichen Grundausbildung besteht für die Feuerwehrleute die Möglichkeit, sich durch weitere Lehrgänge auf Kreisebene für bestimmte Sonderaufgaben zu qualifizieren.

Der Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger kommt hierbei eine Schlüsselfunktion zu.

Die neu ausgebildeten Atemschutzgeräteträger mit Ausbildern

Die neu ausgebildeten Atemschutzgeräteträger mit Ausbildern

Nur diejenigen Wehrleute, die den anspruchsvollen Lehrgang mit Erfolg absolviert haben, können im Ernstfall in „vorderster Front“ eingesetzt werden. Sie betreten mit Schutzausrüstung und Atemschutzgeräten verqualmte oder brennende Gebäude um Menschenleben zu retten oder um Brände effektiv im Innenangriff zu löschen.
Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes „mittendrin statt nur dabei“ wenn´s heiß hergeht.

Unlängst bildete die Verbandsgemeinde Trier-Land 14 junge Feuerwehrleute, darunter auch eine Feuerwehrfrau, zu Atemschutzgeräteträgern aus.

Neben körperlicher Fitness war auch das Beherrschen des komplexen theoretischen Stoffs Voraussetzung für das Bestehen der Prüfung.

Die frisch ausgebildeten Atemschutzgeräteträger sind:

Dominik Gangolf (Kordel), Alexander Konz (Langsur), Robin Thull (Langsur), Nico Clemens (Newel), Thorsten Ney (Newel), Philipp Folz (Newel), Christopher Schilz (Ralingen), Axel Grölinger (Rodt),
Philipp Wollscheid (Sirzenich), Elisabeth Korn (Trierweiler), Simon Recht (Trierweiler), Daniel Thielen (Udelfangen), Christian Schabio (Zemmer)