Artikel mit ‘Langsur’ getagged

Spanischer Sattelzug verliert Dieselkraftstoff

Donnerstag, 12. Januar 2012

Auf der Autobahn A64 führte der Defekt am Kraftstoffilter eines spanischen Sattelzuges am Donnerstag, 12. Januar zu einem größeren Feuerwehreinsatz und einem großen Aufgebot an Helfern.

Ein fingerdicker Strahl Diesel trat aus einem defekten Kraftstoffilter an der Zugmaschine aus und ergoß sich auf die Fahrbahn.

Einsatzkräfte pumpen Diesel ab

Einsatzkräfte pumpen Diesel ab

Schätzungen zufolge sind rund 100 Liter diesel auf die Straße gelangt.

Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte verhindert werden, daß der Rest der rund 1.600 Liter Dieselkraftstoff ebenfalls freigesetzt wurde.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Langsur, Newel, Welschbillig, Der Gerätewagen Gefahrstoffe des Gefahrstoffzuges (Einheit Föhren/Bekond) und die Feuerwehr aus dem luxemburgischen Mertert-Wasserbillig.

Der Verkehr wurde einstreifig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet.

Hier wird Europa gelebt ! – Grenzüberschreitende Abschlußübung der Feuerwehren Langsur mit Born/Moersdorf und Herborn

Samstag, 29. Oktober 2011

Im Sauertal wird „Europa“ schon seit je her aktiv gelebt. Dies zeigt sich besonders eindrucksvoll auch im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes. Am Samstag, 29. Oktober fand in Langsur eine gemeinsame, grenzüberschreitende Feuerwehrübung statt.

Die Wasserversorgung aus einem Hydranten wird hergerichtet

Die Wasserversorgung aus einem Hydranten wird hergerichtet

Bei einem angenommenen Brand in einem leer stehenden Haus in der Wasserbilliger Straße in Langsur bedienten sich die Deutschen Feuerwehren wieder der Unterstützung durch ihre Luxemburgischen Kollegen.

Feuerwehrleute aus Langsur, Mesenich, Grewenich und Metzdorf arbeiteten wieder routiniert mit den „Letzebuerger Pompjeen“ aus Born/Moersdorf und Herborn zusammen.

Hannelore Konz von der FF Langsur erfasst Luxemburgische Atemschutzgeräteträger im Rahmen der Atemschutzüberwachung

Hannelore Konz von der FF Langsur erfasst Luxemburgische Atemschutzgeräteträger im Rahmen der Atemschutzüberwachung

Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Aktivitäten der multinationalen Rettungstruppe. Die Feuerwehr Langsur rettete eine eingeschlossene Person aus dem verqualmten Gebäude während die Feuerwehren Mesenich und Grewenich eine Wasserversorgung aus der Sauer aufbauten.

Die Kameraden aus Herborn und Born/Moersdorf unterstützten die Feuerwehren Langsur und Metzdorf im Innen- und Außenangriff.

Bürgermeister Wolfgang Reiland, Ortsbürgermeister Rüdiger Artz sowie Kantonalinpekteur Jean Bartz zeigten sich zufrieden mit den Leistungen der eingesetzten Feuerwehren.

Wasserrettungseinsatz in Langsur

Mittwoch, 17. November 2010

Die Feuerwehr Langsur rückte am Mittwoch, 17.11. zu einem Wasserrettungseinsatz in die Sauerstraße aus.

Ein 68jähriger Angler ist überraschend am Wasser zusammengebrochen. Ein weiterer Angler, der ebenfalls vor Ort war bemerkte die leblose Person und eilte zu einem nahen Haus um Hilfe zu holen.

Die Feuerwehr Langsur transportierte den leblosen Rentner mit einer Schleifkorbtrage aus dem unwegsamen Ufergelände zur Straße und leitete die Reanimation ein.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Langsur, der Rettungswagen aus Trier, der Rettungshubschrauber Air-Rescue 3 aus Luxemburg sowie die Taucherstaffel der Berufsfeuerwehr Trier, deren Einsatz jedoch nicht mehr erforderlich war.

Zemmer verteidigt den Titel beim Völkerballturnier der Jugendfeuerwehren Trier-Land

Samstag, 12. Dezember 2009

Langsur – Vor proppenvollen Zuschauerrängen fand am Sonntag, 22. November in der Langsurer Sporthalle das Völkerballturnier der Jugendfeuerwehren Trier-Land statt. Der Jugendabteilung der Feuerwehr Zemmer gelang in diesem Jahr der Hattrick – Zum dritten Mal gewannen die Jungen und Mädchen den Wanderpokal und dürfen diesen nun behalten.

Gruppenbild der Plätze 1-3

Gruppenbild der Plätze 1-3

Nach der Gruppenspielphase stieg die Spannung ins Unermessliche. Die teilweise noch sehr jungen Spieler der Jugendfeuerwehren „schenkten sich nichts“.

Wie auch in den Vorjahren begrüßte man als Gäste aus Luxemburg die Jugendfeuerwehr aus Mertert-Wasserbillig.

Im Beisein von Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Simon und Wehrleiter Peter Heinz nahm Bürgermeister Wolfgang Reiland die Siegerehrung vor. Er überreichte den Wanderpokal an die Jugendfeuerwehr Zemmer. Reiland erklärte sich spontan bereit, den benötigten neuen Wanderpokal für das Turnier im November 2010 zu stiften.

Da die Jugendfeuerwehr Zemmer als Vorjahressieger für das Kreisturnier der Jugendfeuerwehren bereits gesetzt ist, wird die VG Trier-Land von den Plätzen 1 bis 4 der Tabelle dort vertreten sein.

Die Platzierungen im Einzelnen:

1) Zemmer, 2) Wintersdorf, 3) Trierweiler, 4) Ralingen, 5) Hockweiler, 6) Mertert-Wasserbillig 1, 7) Sirzenich, 8) Rodt, 9) Welschbillig, 10) Kordel, 11) Newel, 12) Butzweiler, 13) Aach, 14) Mertert-Wasserbillig 2