Artikel mit ‘Sirzenich’ getagged

B51 – Trierweiler-Sirzenich – Verkehrsunfall mit Todesfolge

Dienstag, 29. November 2011

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Dienstag, 29.11.2011 gegen 07.40 Uhr auf der B51 in Höhe der Abfahrt zum Gewerbegebiet Trierweiler Sirzenich zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem PKW und einem LKW.

Der 22jährige Fahrer eines weißen PKW Mercedes Benz, der in Fahrtrichtung Trier unterwegs war, fuhr frontal unter einen entgegenkommenden Tanklastzug, der Gefahrstoffe geladen hatte.

Verkehrsunfall mit Todesfolge auf der B51

Verkehrsunfall mit Todesfolge auf der B51

Der junge Fahrer des PKW mit Bitburger Kennzeichen wurde schwer eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der tschechische Fahrer des Sattelzuges erlitt einen Schock.

Der Tank des mit Kunstharz beladenen Gefahrstofftransporters blieb beim Unfall unbeschädigt.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Sirzenich, die Stützpunktfeuerwehr Newel, der Notarzt aus Trier, der Rettungswagen des Malteser-Hilfsdienstes aus Welschbillig sowie die Polizei.

Die Bundesstraße blieb für längere Zeit halbseitig gesperrt – Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Brand in Absauganlage im Türenwerk

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Trierweiler-Sirzenich: Am Donnerstag, 13.10.2011 kam es gegen 07.30 Uhr in einem holzverarbeitenden Betrieb im Gewerbegebiet Trierweiler-Sirzenich zu einem Schwelbrand in einer Absauganlage für Holzspäne.

Ein Trupp löscht den Schwelbrand in der Absauganlage

Ein Trupp löscht den Schwelbrand in der Absauganlage

Eine speziell für diesen Fall vorhandene Warnanlage meldete den Brand in den Rohren der Absauganlage, die daraufhin sofort abgeschaltet wurde.
Zusätzlich stellten Mitarbeiter Brandgeruch und eine Rauchentwicklung fest.

Die alarmierten Feuerwehren aus Sirzenich und Newel öffneten gemeinsam mit Betriebspersonal des Türenwerks die Rohrleitungen und löschten den Schwelbrand darin.

Über Leitern wurden auf dem Dach des Gebäudes 2 Strahlrohre vorgenommen. Vier Feuerwehrleute waren mit schwerem Atemschutz im Einsatz um schwelende Späne aus den Rohren zu entfernen und zu löschen. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis ca. 11.15 Uhr an.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Sirzenich und Newel, der Malteser Hilfsdienst aus Welschbillig sowie die Polizei mit insgesamt rund 25 Einsatzkräften.

LKW-Tank aufgerissen – Dieselspur durch Trier

Montag, 24. Januar 2011

Am Montag, 24.01.2011 wurden die Feuerwehren Sirzenich und Newel auf die Bundesstraße B51 alarmiert.
In Höhe der Anschlußstelle Trier sollte ein LKW Leck geschlagen sein.

Wie sich weiter herausstellte, befand sich die Einsatzstelle zwischen der Fachhochschule Trier und der Abfahrt Aach auf dem Rastplatz in der sogenannten „Hägin-Kurve“.

Ein Stückguttransporter, der zuletzt in der Trier-Galerie Waren angeliefert hatte, wies eine Beschädigung am Kraftstofftank auf. An der Schadstelle trat ein „fingerdicker“ Strahl Diesel aus.

Vermutlich hat der LKW seine Dieselspur von seiner letzten Abladestelle – einer Tiefgarage in der Trierer City – bis an den Rastplatz auf der B51 gezogen.

Die Feuerwehr pumpt den Kraftstoff aus dem beschädigten Tank ab

Die Feuerwehr pumpt Kraftstoff aus dem beschädigten Tank ab

Kräfte der Polizei und der Feuerwehr Newel errichteten eine Barriere aus Ölbindemittel und fingen den Kraftstoff mit Auffangwannen auf.
Da sich der Rastplatz im Stadtgebiet Trier befindet, wurde die Einsatzstelle von den Feuerwehren der VG Trier-Land an die nachrückende Berufsfeuerwehr Trier übergeben, die mit ihrem „Abrollbehälter Gefahrstoffe 2“ anrückte und den Kraftstoff abpumpte.

Die Dieselspur reicht vermutlich von der Tiefgarage der Trier-Galerie bis zum Parkplatz in der "Hägin-Kurve"

Im Einsatz waren die Feuerwehren Sirzenich, Newel sowie die Berufsfeuerwehr Trier mit insgesamt 8 Fahrzeugen und 25 Mann.

kostenloser Counter

Weblog counter


Beförderungen bei der Feuerwehr Sirzenich – Tag der offenen Tür

Mittwoch, 07. Juli 2010

Trierweiler-Sirzenich – Bei strahlendem Sonnenschein führte die Freiwillige Feuerwehr Sirzenich einen „Tag der offenen Tür“ durch.
Neben Vorführungen der erst 2007 gegründeten Jugendfeuerwehr und einigen interessanten Brandschutzdemonstrationen standen auch Beförderungen von Feuerwehrleuten auf dem Programm.

Der Bürgermeister der Verbandsgmeinde Trier-Land – Wolfgang Reiland – ließ es sich nicht nehmen, die verdienten Feuerwehrleute persönlich zu befördern. Reiland wörtlich: „In Trier-Land steht hinter jeder Beförderung eine Ausbildung“ – „Es ist mir wichtig, diese Beförderungen in der Öffentlichkeit vorzunehmen und den Bürgerinnen und Bürgern zu verdeutlichen, wieviele Stunden Fachausbildung ihre ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute in ihrer Freizeit absolvieren“

Befördert wurden im Einzelnen:
Caroline Lauterbach und Lisa Weiland zur Feuerwehrfrau, Marc Schuster zum Feuerwehrmann, Andreas Claes und Steffen Port zum Oberfeuerwehrmann, Mark Kollmann zum Hauptfeuerwehrmann.

Gruppenbild der beförderten, bestellten und geehrten Wehrleute

Gruppenbild der Beförderten Wehrleute

Der langjährige Wehrführer der Feuerwehr Sirzenich, Horst Wollscheid wurde zum neuen Jugendfeuerwehrwart seiner Wehr bestellt. Er hatte erst kürzlich sein Amt als Wehrführer zur Verfügung gestellt um den Generationswechsel in seiner Wehr in Gang zu bringen – Nun widmet er sich der Nachwuchsarbeit.

Jugendfeuerwehr und Wehrführung bedankten sich mit einem Präsentkorb bei Matthias Weiland, der sich besonders in der Gründungsphase als Jugendfeuerwehrwart um die Nachwuchsarbeit der Sirzenicher Wehr verdient gemacht hat.