Artikel mit ‘Trier-Land’ getagged

Neue Atemschutzgeräteträger für Trier-Land

Samstag, 12. Februar 2011

Kordel – Unlängst endete wieder ein Ausbildungslehrgang “Atemschutzgeräteträger” der Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Trier-Land.

Im Beisein von VG-Wehrleitung und Vertretern der am Lehrgang beteiligten Wehren überreichte Bernhard Klein (stellv. KFI) nach der bestandenen theretischen Prüfung allen Lehrgangsteilnehmern ihre Lehrgangsnachweise.

Die dreiwöchige Ausbildung absolvierten 14 Mitglieder verschiedener Feuerwehren der Verbandsgemeinde – darunter auch zwei Frauen.

Die Kreisausbilder vermittelten neben dem theoretischem Grundlagenwissen auch elementare Techniken der Brandbekämpfung und der Personensuche im Innenangriff. Neben dem korrekten Abtasten von Türen und dem systematischen Absuchen von Räumen bei NULL-Sicht wurde unter anderem auch das Retten von verunfallten Kameraden gelehrt.

Höhepunkt der Ausbildung war der Leistungstest in der Atemschutz-Übungsanlage des Landkreises Trier-Saarburg. Hier galt es den „Irrgarten aus Metallgittern und Rohren“ sowie einige Belastungsübungen an Fitnessgeräten zu meistern.

Eine Besonderheit des Lehrganges war, daß auch diesmal wieder Feuerwehrleute ausgebildet wurden, an deren Standorten keine Atemschutzgeräte stationiert sind.
Im Einsatzfall können diese Kräfte gezielt alarmiert werden um die bereits eingesetzten Wehren vor Ort zu verstärken. „Das stärkt die Verfügbarkeit von Atemschutzgeräteträgern im Tagesalarm“ erklärte Wehrleiter Peter Heinz.

Ein besonderer Dank der Lehrgangsteilnehmer gilt den Ausbildern und den Kameraden der Atemschutzwerkstatt. Diese standen den Teilnehmern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Erst ihr Engagement ermöglichte die Ausbildung der Lehrgangsteilnehmer.

Die Teilnehmer des Atemschutz-Lehrganges

Die Teilnehmer des Atemschutz-Lehrganges


v.l. Ralf Kinzig (Lehrgangsleiter, Fw Trierweiler), Christian Otto (Fw Beßlich), Manuel Hecker (Fw Hockweiler), Heinz Martin (Fw Ralingen), Dirk Schubert (Fw Beßlich), Markus Klassen (Fw Beßlich), Anne Christen (Fw Hockweiler), Marco Jäckels (Fw Franzenheim), Tanja Thein (Fw Zemmer), Martin Welter (Fw Ralingen) , John Eil (Fw Trierweiler), Simon Mick (Fw Schleidweiler), Pascal Schmidt (Fw Rodt), Bernd Peters (Fw Wintersdorf) nicht auf dem Bild Samuel Biewer (Fw Rodt)

Weitere Schneefälle in der Region

Montag, 20. Dezember 2010

Schneefälle halten die Region in Atem.

Bislang kam es nur vereinzelt zu Feuerwehreinsätzen in der Verbandsgemeinde Trier-Land.
Umgestürzte bzw. unter der Schneelast gebrochene Bäume erforderten das Eingreifen der Feuerwehren.

Die Feuerwehren Kordel, Newel, Welschbillig und Zemmer rückten aus um Landes- und Kreisstraßen passierbar zu halten.

In Kordel kam es infolge einer Dachlawine auf einem Steildach zu einer extremen Schneehöhe auf dem Flachdach eines benachbarten Drogeriemarktes. Die FF Kordel rückte an und wurde mit Gerüst und Schneeschaufeln aktiv um das Flachdach vorsorglich von der Schneelast zu befreien.

Stand: Montag, 20.12.2010 – 13.38 Uhr

Schneechaos in Trier-Land

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Ein starker Wintereinbruch erreichte am Mittwochabend die VG Trier-Land.

Quer stehende LKW und fest hängende PKW machten zahlreiche Straßen unpassierbar.

Die Feuerwehren Rodt und Zemmer rückten auf die L46 aus um einen abgerutschten LKW vor dem Umstürzen zu sichern.

Am Donnerstagmorgen rückten die Feuerwehren Aach und Newel nach Aach / Sportplatz aus. Ein Baum war unter der Schneelast umgestürzt und versperrte die Fahrbahn.

Wie hier bei Aach mussten zahlreiche umgestürzte Bäume entfernt werden

Die Bahnstrecke Trier-Gerolstein war ebenfalls in Folge eines umgestürzten Baumes nicht mehr passierbar. Hier rückte die Feuerwehr Kordel zur Einsatzstelle aus. Zur Stunde wartet man vor Ort noch auf den Notfallmanager der Deutschen Bahn AG.

Stand: Do. 09.12.2010 – 08.22 Uhr

Die Feuerwehr Trier-Land rät:

Vermeiden Sie Fahrten mit dem Auto; wenn unbedingt nötig, steigen Sie auf den öffentlichen Personennahverkehr um; stellen
Sie sich dabei jedoch auf massive Verspätungen von Bussen und Bahnen, teils auch auf Totalausfall von öffentlichen Verkehrsmitteln ein.

Unvermeidliche Fahrten sollten nur mit Winterausrüstung, ggf. mit Schneeketten durchgeführt werden.

Treffen Sie Vorkehrungen für den Fall, dass Sie mit dem Auto eingeschneit werden (keine Fahrten ohne Getränke, Lebensmittelvorräte, warme Kleidung sowie Mobiltelefon antreten).

Bleiben Sie zu Hause

Neue Maschinisten für die Feuerwehren in Trier-Land

Montag, 01. November 2010

Zemmer-Schleidweiler – Die Aufgaben der Feuerwehren unterliegen einem beständigen Wandel. Stand früher klassisch die Brandbekämpfung im Vordergrund, so führen heute die sogenannten „technischen Hilfeleistungen“ die Einsatzstatistik an. Eine Vielzahl technischer Geräte wird von den Helfern eingesetzt – Spezialisten im Umgang damit sind die sogenannten Maschinisten.

Claudia Krütten wird von Kreisausbilder Harald Krämer an der Tragkraftspritze mündlich geprüft

Claudia Krütten erläutert Kreisausbilder Harald Krämer die Fehlersuche am Motor einer Tragkraftspritze

Maschinist zu sein bedeutet heute mehr als das Fahren der Einsatzfahrzeuge und Bedienen der Feuerlöschpumpen.
12 Feuerwehrleute aus der Verbandsgemeinde Trier-Land, darunter auch zwei Frauen, absolvierten in Schleidweiler die Fachausbildung „Maschinist für Löschfahrzeuge“.

Neben einer umfangreichen theoretischen Ausbildung standen zahlreiche praktische Inhalte auf dem Stundenplan. Die Fehlersuche am Motor einer Tragkraftspritze, der sichere Betrieb von Stromerzeugern oder das Wechseln der Sägekette an einer Motorsäge gehörten zu den vermittelten Ausbildungsinhalten.

Nach einem schriftlichen Test und zwei praktischen Prüfungsteilen, zu denen auch eine mündliche Einzelprüfung der künftigen Maschinist(in)en gehörte, konnte der stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur Bernhard Klein erfreut mitteilen: „Alle haben Bestanden“ ! Neben dem stellv. Wehrleiter der VG Trier-Land, Jürgen Cordie reihten sich auch einige angereiste Wehrführer in die Schar der Gratulanten ein.

Die frisch ausgebildeten Maschinisten der VG Trier-Land

Die frisch ausgebildeten Maschinisten der VG Trier-Land

Die neu ausgebildeten Maschinistinen und Maschinisten sind:

Markus Roa (FF Aach), Gerd Keilen (FF Butzweiler), Tim Saalmann (FF Kordel), Sebastian Bach, Tim Reinert (FF Langsur), Frank Kauhausen (FF Mesenich), Rolf von dem Broch (FF Olk), Jessica Müller, Martin Welter (FF Ralingen), Alexander Stoffels (FF Schleidweiler), Marc Schuster (FF Sirzenich) und Claudia Krütten (FF Zemmer)