Artikel mit ‘Unfall’ getagged

B51 – LKW bei Windmühle umgestürzt

Dienstag, 16. Juni 2009

Welschbillig-Windmühle – Ein polnischer Lastzug ist am Dienstag, 16. Juni aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der voll beladene Sattelzug kippte seitlich um und blieb in einem Feld liegen.
Der Fahrer wurde beim Unfall glücklicherweise nicht verletzt.

Der Sattelzug kam von der Fahrbahn ab und stürzte in ein Feld neben der B51

Der Sattelzug kam von der Fahrbahn ab und stürzte in ein Feld neben der B51

Die Ladung des LKW, Paletten mit Säcken pulverförmiger Zitronensäure musste in einer stundenlangen Aktion unter Atemschutz von der Feuerwehr umgeladen werden.

Bei "Hochsommerlichen Temperaturen" mussten hunderte Säcke mit Zitronensäurepulver umgeladen werden

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Welschbillig, Newel, Olk sowie Atemschutzwerkstatt und Feuerwehr-Einsatzzentrale Trier-Land.

Erst nachdem die komplette Ladung entladen war, konnte der Sattelzug geborgen werden

Erst nachdem die komplette Ladung entladen war, konnte der Sattelzug geborgen werden

Die Straße blieb bis in die Abendstunden voll gesperrt.

Couragierter Ersthelfer rettet zwei Frauen vor den Flammen – Verkehrsunfall mit Tankzug auf der B51 – PKW brennt nach Zusammenstoß

Montag, 13. April 2009

B51 – Sirzenich – Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es am Ostermontag gegen 07.20 Uhr auf der Bundesstraße 51 in Höhe Trierweiler-Sirzenich zum Zusammenstoß zwischen einem Kleinwagen und einem Tanklastzug.

Die 24jährige Fahrerin eines VW Polo ist unter einen entgegenkommenden Sattelzug gefahren. Beim Aufprall wurde der Kraftstofftank des LKW zerstört – Rund 1.000 Liter Diesel ergossen sich über den PKW und die Fahrbahn – Der schwer beschädigte PKW ging sofort in Flammen auf.

Auslaufender Kraftstoff entzündete sich immer wieder und musste mit einem Pulverlöscher abgelöscht werden

Auslaufender Kraftstoff entzündete sich immer wieder und musste mit einem Pulverlöscher abgelöscht werden

Ein Feuerwehrmann der Stützpunktfeuerwehr Newel, der sich zufällig mit seinem Privatwagen auf dem Weg nach Trier befand und Augenzeuge des Unfalles wurde, griff sofort beherzt ein und rettete die 24jährige Fahrerin und ihre 61jährige Mutter aus dem brennden Wrack.
Hierbei ging er ein hohes Risiko ein, da seine Kleidung bei der Rettungsaktion ebenfalls mit Diesel getränkt wurde und er nahe an die Flammen herantreten musste um die deformierte Fahrertür aufzubiegen.

Die beiden Frauen wurden verletzt – Die junge Fahrerin erlitt schwere Verletzungen.

Der PKW ist mit dem Tanklastzug zusammengestoßen

Der PKW ist mit dem Tanklastzug zusammengestoßen

Der PKW brannte völlig aus – Es entstand Totalschaden. Der Tankauflieger des Lebensmitteltransporters wurde zwar nicht beschädigt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde jedoch ein Diesel-Tank des LKW abgerissen. Wegen der großen Menge ausgelaufenen Diesels blieb die Bundesstraße bis in die Mittagsstunden voll gesperrt.

Während Fachfirmen mit der Beseitigung / Eindämmung der Umweltschäden beschäftigt waren, erfolgte eine mehrstündige Umleitung über Landesstraßen durch Aach und Hohensonne.

Im Einsatz waren die Feuerwehr aus Sirzenich, die Stützpunktfeuerwehr Newel, Ein Rettungswagen aus Welschbillig und Trier-Ehrang, der Notarzt aus Trier-Ehrang, Polizei, Straßenmeisterei, Untere Wasserbehörde, sowie die Stadtentwässerung Trier.