Artikel mit ‘Unwetter’ getagged

Unwetter führt zu Überflutungen im Großraum Zemmer

Donnerstag, 05. Januar 2012

Straßenüberflutung mit Geröll und Schlamm bei Daufenbach

Straßenüberflutung mit Geröll und Schlamm bei Daufenbach

Sturmtief Andrea bescherte den örtlichen Feuerwehren neben den üblichen umgestürzten Bäumen auch weitere Einsätze. Ein Einsatzschwerpunkt der Feuerwehren Trier-Land war der Großraum Zemmer.

In der Heidweilerstraße kam es nach einem schweren Gewitterregen zu einer Überflutung. Dadurch wurde auch die Gruhbachstraße betroffen. Die Feuerwehr Zemmer öffnete die Einläufe und leitete das Wasser teilweise um. Auch an anderen Stellen in Zemmer mussten Einläufe gereinigt werden um die Wassermassen aufnehmen zu können.

Die K33 zwischen Zemmer und Orenhofen war von Wassermassen und Geröll überflutet und teilweise unpassierbar. Die Feuerwehr Zemmer musste hier einige Gräben ziehen um den Wassermassen herr zu werden.

In Daufenbach kam es fast gleichzeitig zu einem kleineren Erdrutsch, wodurch die Wassermassen und Geröll durch die ganze Ortschaft liefen. Die Feuerwehren Rodt, Schleidweiler und Zemmer leiteten das Wasser mit einem Damm aus Sandsäcken um.

Feuerwehr, Straßenmeisterei und Ortsgemeinde arbeiteten gemeinsam daran, die Straße in Daufenbach wieder passierbar zu machen.

Orkanböen über Trier-Saarburg – Einsätze in Trier-Land

Sonntag, 28. Februar 2010

Orkanartige Böen zogen am Sonntag, 28. Februar über den Südwesten Deutschlands.

Im Kreis Trier-Saarburg führte dies zu hunderten Feuerwehreinsätzen – Auch in der Verbandsgemeinde Trier-Land waren zahlreiche Bäume umgestürzt – Mehrere hundert Feuerwehrleute aus der gesamten Verbandsgemeinde mussten ausrücken.


Foto: Agentur Siko

Folgende Feuerwehren waren im Einsatz:
Aach, Beßlich, Butzweiler, Igel, Ittel, Kordel, Langsur, Liersberg, Mesenich, Metzdorf, Newel, Ralingen, Rodt, Schleidweiler, Sirzenich, Trierweiler, Udelfangen, Welschbillig, Wintersdorf, Zemmer
Die Feuerwehr-Einsatzzentrale „Florian Trier-Land“ in Welschbillig koordinierte die Einsätze in Trier-Land.

Besonders zu erwähnende Einsätze:
Einsturz einer kompletten Scheune in Newel-Lorich

In Lorich stürzte diese Scheune samt Grundmauern ein


Foto: Feuerwehr Trier-Land

Umgestürzte Bäume auf der B51 bei Windmühle

Ein häufiges Bild an diesem Tag - Bäume blockieren eine Straße


Foto: Agentur Siko

Blockierte Bundes- Landes und Kreisstraßen
Abgedeckte Dächer
Bäume auf PKW gestürzt.
Bäume auf Eisenbahnstrecke Trier-Köln


In Udelfangen stürzte ein Baum in eine Leitung
Foto: Agentur Siko

Hochwasser in Zemmer

Freitag, 23. Januar 2009

Durch starke Niederschläge kam es am Freitag, 23.01.2009 in der Ortslage Zemmer und der näheren Umgebung zu Überflutungen.

Gegen 07.50 Uhr wurde die Feuerwehr Zemmer zum Einsatz in die Heidweilerer Straße alarmiert. Der dortige Bacheinlauf war verstopft – Das Wasser überflutete die Straße. Etwa eine Stunde später rückten die Männer erneut aus – diesmal in die Wald- und Mühlchenstraße um auch dort Bacheinläufe freizumachen.

Die Kreisstraße K33 wurde zwischen Zemmer und Orenhofen von Schlammassen überspült und musste von der Feuerwehr passierbar gemacht werden.

Schließlich drang Wasser in ein Wohngebäude in Heidweiler und musste von den Helfern mittels Wassersauger aufgenommen werden.

Nach erneuter Kontrolle der Bacheinläufe endete der Einsatz für die Feuerwehr Zemmer in den Mittagsstunden.