Artikel mit ‘Zemmer’ getagged

Unwetter führt zu Überflutungen im Großraum Zemmer

Donnerstag, 05. Januar 2012

Straßenüberflutung mit Geröll und Schlamm bei Daufenbach

Straßenüberflutung mit Geröll und Schlamm bei Daufenbach

Sturmtief Andrea bescherte den örtlichen Feuerwehren neben den üblichen umgestürzten Bäumen auch weitere Einsätze. Ein Einsatzschwerpunkt der Feuerwehren Trier-Land war der Großraum Zemmer.

In der Heidweilerstraße kam es nach einem schweren Gewitterregen zu einer Überflutung. Dadurch wurde auch die Gruhbachstraße betroffen. Die Feuerwehr Zemmer öffnete die Einläufe und leitete das Wasser teilweise um. Auch an anderen Stellen in Zemmer mussten Einläufe gereinigt werden um die Wassermassen aufnehmen zu können.

Die K33 zwischen Zemmer und Orenhofen war von Wassermassen und Geröll überflutet und teilweise unpassierbar. Die Feuerwehr Zemmer musste hier einige Gräben ziehen um den Wassermassen herr zu werden.

In Daufenbach kam es fast gleichzeitig zu einem kleineren Erdrutsch, wodurch die Wassermassen und Geröll durch die ganze Ortschaft liefen. Die Feuerwehren Rodt, Schleidweiler und Zemmer leiteten das Wasser mit einem Damm aus Sandsäcken um.

Feuerwehr, Straßenmeisterei und Ortsgemeinde arbeiteten gemeinsam daran, die Straße in Daufenbach wieder passierbar zu machen.

Einladung der Feuerwehr Zemmer

Montag, 16. Mai 2011
Mit diesem Plakat lädt die FF Zemmer ein

Mit diesem Plakat lädt die FF Zemmer ein

Verkehrsunfall nach Eisregen – Zusammenstoß mit Räumfahrzeug

Freitag, 24. Dezember 2010

Am späten Abend des 23.12 kam es aufgrund gefährlichen Eisregens und zusätzlicher überfrierender Nässe zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L46 in Höhe des Blankenheimer Kreuz in Höhe der Ortschaft Zemmer.

Ein PKW kam auf eisglatter abschüssiger Fahrbahn ins Schleudern und prallte seitlich gegen das Räumschild eines Streufahrzeuges. Nach der Kollision mit dem LKW wurde der PKW auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite in die Schutzplanke geschleudert.
Der Fahrer des Räumfahrzeuges lenkte sein Fahrzeug beim Versuch eine Kollision zu vermeiden in den Straßengraben.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Zemmer sperrten die L46 in Höhe der Abfahrt Naurath, übernahmen die Erstversorgung des verletzten PKW-Fahrers und leuchteten die Einsatzstelle aus. Am PKW musste die Batterie abgeklemmt werden – außerdem wurde der Brandschutz sichergestellt.

Der PKW nach der Kollision mit Streufahrzeug und Leitplanken

Der PKW nach der Kollision mit Streufahrzeug und Leitplanken

AirBags und Sicherheitsgurtes erfüllten ihre Funktion – Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Am Räumfahrzeug entstand hoher Sachschaden; am PKW Totalschaden

Im Einsatz waren die Feuerwehr Zemmer, das DRK Speicher, Polizei Schweich und AirPolice Spangdahlem, sowie die Strassenmeisterei.

Weitere Schneefälle in der Region

Montag, 20. Dezember 2010

Schneefälle halten die Region in Atem.

Bislang kam es nur vereinzelt zu Feuerwehreinsätzen in der Verbandsgemeinde Trier-Land.
Umgestürzte bzw. unter der Schneelast gebrochene Bäume erforderten das Eingreifen der Feuerwehren.

Die Feuerwehren Kordel, Newel, Welschbillig und Zemmer rückten aus um Landes- und Kreisstraßen passierbar zu halten.

In Kordel kam es infolge einer Dachlawine auf einem Steildach zu einer extremen Schneehöhe auf dem Flachdach eines benachbarten Drogeriemarktes. Die FF Kordel rückte an und wurde mit Gerüst und Schneeschaufeln aktiv um das Flachdach vorsorglich von der Schneelast zu befreien.

Stand: Montag, 20.12.2010 – 13.38 Uhr