Artikel mit ‘Zemmer’ getagged

Schneechaos in Trier-Land

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Ein starker Wintereinbruch erreichte am Mittwochabend die VG Trier-Land.

Quer stehende LKW und fest hängende PKW machten zahlreiche Straßen unpassierbar.

Die Feuerwehren Rodt und Zemmer rückten auf die L46 aus um einen abgerutschten LKW vor dem Umstürzen zu sichern.

Am Donnerstagmorgen rückten die Feuerwehren Aach und Newel nach Aach / Sportplatz aus. Ein Baum war unter der Schneelast umgestürzt und versperrte die Fahrbahn.

Wie hier bei Aach mussten zahlreiche umgestürzte Bäume entfernt werden

Die Bahnstrecke Trier-Gerolstein war ebenfalls in Folge eines umgestürzten Baumes nicht mehr passierbar. Hier rückte die Feuerwehr Kordel zur Einsatzstelle aus. Zur Stunde wartet man vor Ort noch auf den Notfallmanager der Deutschen Bahn AG.

Stand: Do. 09.12.2010 – 08.22 Uhr

Die Feuerwehr Trier-Land rät:

Vermeiden Sie Fahrten mit dem Auto; wenn unbedingt nötig, steigen Sie auf den öffentlichen Personennahverkehr um; stellen
Sie sich dabei jedoch auf massive Verspätungen von Bussen und Bahnen, teils auch auf Totalausfall von öffentlichen Verkehrsmitteln ein.

Unvermeidliche Fahrten sollten nur mit Winterausrüstung, ggf. mit Schneeketten durchgeführt werden.

Treffen Sie Vorkehrungen für den Fall, dass Sie mit dem Auto eingeschneit werden (keine Fahrten ohne Getränke, Lebensmittelvorräte, warme Kleidung sowie Mobiltelefon antreten).

Bleiben Sie zu Hause

Thomas Junkes als stellv. Wehrführer der FF Zemmer vereidigt.

Dienstag, 24. August 2010

Trier – Zemmer In den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land fand unlängst die Vereidigung von
Thomas Junkes zum stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Zemmer statt.

Junkes, der das Amt seit dem Jahre 2008 – zunächst kommissarisch – ausübt, konnte nun nach Absolvieren der
vorgeschriebenen Ausbildung an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz auch offiziell
zum stellvertretenden Wehrführer ernannt werden.

Im Beisein von Zemmers Ortsbürgermeister Edgar Schmitt sowie VG-Wehrleiter Peter Heinz und seinem Stellvertreter
Jürgen Cordie und Wehrführer Thomas Ensch nahm Bürgermeister Wolfgang Reiland den Diensteid auf Grundgesetz und Landesverfassung ab.

von links: stv. WL Jürgen Cordie, Bürgermeister Wolfgang Reiland, Thomas Junkes, Wehrführer Thomas Ensch, Ortsbürgermeister Edgar Schmitt, Wehrleiter Peter Heinz

Reiland ließ den „Feuerwehr-Lebenslauf“ des 1986 in die Jugendfeuerwehr Zemmer eingetretenen Junkes kurz Revue passieren.
Nach der Übernahme in die aktive Feuerwehr im Jahre 1989 absolvierte er im Jahre 2003 die Ausbildung zum Truppführer.

Die aktuelle Führungsausbildung von Thomas Junkes nahm so viel Zeit in Anspruch, da er neben dem 2-wöchigen Gruppenführerlehrgang auch noch
die ebenfalls 14tägige Ausbildung zum Zugführer absolvieren musste. Dies ergibt sich aus der Größe der Feuerwehr Zemmer
und den einschlägigen Rechtsvorschriften.

Wolfgang Reiland beglückwünschte die frisch ernannte Führungskraft „Bringen Sie stets ihre Feuerwehrkameraden sicher und
heil aus den Einsätzen nach Hause“

Orkanböen über Trier-Saarburg – Einsätze in Trier-Land

Sonntag, 28. Februar 2010

Orkanartige Böen zogen am Sonntag, 28. Februar über den Südwesten Deutschlands.

Im Kreis Trier-Saarburg führte dies zu hunderten Feuerwehreinsätzen – Auch in der Verbandsgemeinde Trier-Land waren zahlreiche Bäume umgestürzt – Mehrere hundert Feuerwehrleute aus der gesamten Verbandsgemeinde mussten ausrücken.


Foto: Agentur Siko

Folgende Feuerwehren waren im Einsatz:
Aach, Beßlich, Butzweiler, Igel, Ittel, Kordel, Langsur, Liersberg, Mesenich, Metzdorf, Newel, Ralingen, Rodt, Schleidweiler, Sirzenich, Trierweiler, Udelfangen, Welschbillig, Wintersdorf, Zemmer
Die Feuerwehr-Einsatzzentrale „Florian Trier-Land“ in Welschbillig koordinierte die Einsätze in Trier-Land.

Besonders zu erwähnende Einsätze:
Einsturz einer kompletten Scheune in Newel-Lorich

In Lorich stürzte diese Scheune samt Grundmauern ein


Foto: Feuerwehr Trier-Land

Umgestürzte Bäume auf der B51 bei Windmühle

Ein häufiges Bild an diesem Tag - Bäume blockieren eine Straße


Foto: Agentur Siko

Blockierte Bundes- Landes und Kreisstraßen
Abgedeckte Dächer
Bäume auf PKW gestürzt.
Bäume auf Eisenbahnstrecke Trier-Köln


In Udelfangen stürzte ein Baum in eine Leitung
Foto: Agentur Siko

Zemmer: Straße nach Orenhofen unpassierbar

Mittwoch, 03. Februar 2010

Am Dienstag, 02. Februar wurde um 17.35 Uhr die Feuerwehr Zemmer auf die Kreisstraße K33 (Zemmer-Orenhofen) alarmiert. 10-15 Fahrzeuge blockierten die Fahrbahn teilweise schon seit Stunden. Sie steckten in Schneewehen fest, die teilweise bis 1,20 m hoch waren.

Da ständig weitere Fahrzeuge die Straße passieren wollten und sich dabei ebenfalls festfuhren, wurde diese vorsorglich von den Feuerwehren Zemmer und Orenhofen für den Verkehr gesperrt.

Die FF Zemmer organisierte 3 Schneepflüge (2 Bauern und ein Gemeindetraktor) und befreite die eingeschlossenen Fahrzeuge und Personen aus ihrer misslichen Lage.

Ein schweres Räumfahrzeug der Strassenmeisterei konnte die Straße nicht mehr befahren, da es aufgrund seines Gewichtes auf der spiegelglatten Fahrbahn abzurutschen drohte. Teilweise ware die Straße und die Leitpfosten nicht mehr zu erkennen.

Im Einsatz war: FF Orenhofen; FF Zemmer; Gemeinde Zemmer; Strassenmeisterei; DRK; 2 Landwirte mit Traktoren und Schneepflug

Die K33 ist zur Stunde immer noch voll gesperrt – vorraussichtlich bis morgen